Super-Ethanol E10

Für alle Hyundai Modelle ab 1992.
Der Ethanol-Anteil im Benzin wurde von 5 % auf 10 % erhöht. Das verwendete Bioethanol wird dabei aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen. Der neue Kraftstoff E10 soll so einerseits die vorhandenen Erdölvorkommen schonen und andererseits einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Denn die Verbrennung von pflanzlichen Kraftstoffen geschieht CO2-neutral. Bei Fahrten mit Super-Ethanol werden dadurch, auf den verbrauchten Liter gerechnet, weniger Treibhausgase ausgestoßen als bei herkömmlichen Kraftstoffen.

 

 

Verträgt mein Hyundai Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil?

Alle Hyundai Kraftfahrzeuge mit Benzinmotor ab Modelljahr 1992 können mit Super-Ethanol betrieben werden. Das Zeichen zum Bestimmen des Modelljahres können Sie der 10. Stelle der Fahrgestellnummer entnehmen.

 

Was ist Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil?

Super-Ethanol ist ein Gemisch aus 10 % Ethanol und 90 % Benzin. Die Beimischung von Alkohol ist nicht neu, schon jetzt liegt der Ethanol-Anteil im Ottokraftstoff bei bis zu 5 %. An den Zapfsäulen ist der neue Kraftstoff an dem Namenszusatz E10 zu erkennen, beispielsweise Super E10.

 

Warum wird Ethanol dem Kraftstoff beigemischt?

Deutschland setzt mit dem Vorhaben eine EU-Richtlinie um. Dadurch soll der Bioanteil im Kraftstoff erhöht werden, um so die Umweltbilanz zu verbessern. Das Argument: Bei der Verbrennung von Bioethanol wird nur so viel CO2 ausgestoßen, wie die Nutzpflanze während ihres Wachstums aufgenommen hat.

 

Wird Ethanol auch Dieselkraftstoffen beigemischt?

Nein. Diesel wird kein Ethanol beigemischt. Aber auch Diesel muss nicht mehr komplett aus Erdöl sein. Der Biodieselanteil im Selbstzünderkraftstoff darf bis zu 7 % betragen.

 

Darf ich mein Fahrzeug nur mit Biodiesel betreiben?

Nein, hierfür liegt keine Herstellerfreigabe vor.

 

Was mache ich, wenn mein Wagen kein Super-Ethanol verträgt?

Auf keinen Fall Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil tanken. Das brauchen Sie auch nicht, denn die Tankstellen sind verpflichtet, weiterhin konventionellen Kraftstoff anzubieten. Europaweit gilt die Versorgungspflicht bis 2013, in Deutschland ist sie bisher sogar zeitlich unbegrenzt.

 

Gibt es im Winterlager (längere Standzeit) etwas zu beachten?

Ja. Bevor es ins Winterlager geht, besser kein Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil tanken. Gerade bei längeren Standzeiten ist konventioneller Kraftstoff die bessere Wahl. Grund: Er ist lagerstabil.

 

Welche Auto-Bauteile sind gefährdet, wenn ich Super-Ethanol tanke?

Alle Bauteile, die im Kraftstoffsystem stecken und mit Super-Ethanol-Kraftstoff in Berührung kommen. Gerade bei Aluminium (Oxidation) und Kunststoffdichtungen (werden angegriffen) kann es zu Problemen kommen. Vorsicht bei Kanisterbetankung! Optisch unterscheidet sich Super-Ethanol nicht.

 

Ich habe versehentlich Super-Ethanol getankt. Was soll ich tun?

Motor nicht starten und Fahrzeug an Ort und Stelle stehen lassen. Um teure Reparaturen zu vermeiden, muss der Kraftstofftank ausgepumpt und das Kraftstoffsystem entleert werden.

 

Worin liegt der Unterschied zwischen E10 und E85?

Im Mischungsverhältnis. Bei E85 ist der Ethanol-Anteil im Kraftstoff viel höher. Das Gemisch besteht zu 85 % aus Ethanol und zu 15 % aus Benzin. Hyundai Fahrzeuge sind hierfür nicht freigegeben.

 

Hat der Super-Ethanol-Kraftstoff weitere Nachteile?

Durch den geringen Energiegehalt gibt es eine leichte Erhöhung des Verbrauchs (Experten gehen von einem Mehrverbrauch von bis zu 3 % aus). Einen Vorteil hat die Beimischung: Ethanol im Kraftstoff erhöht die Klopffestigkeit, die Oktanzahl ist höher.

 

Aus was wird Ethanol hergestellt?

Ethanol ist ein Alkohol, der sich aus zucker- und stärkehaltigen Pflanzen (z. B. Zuckerrüben, Zuckerrohr oder Getreide) sowie in Zukunft verstärkt aus Pflanzenresten und Holzabfällen gewinnen lässt – und damit aus nachwachsenden Rohstoffen.

 

Welchen Vorteil hat Super-Ethanol-Kraftstoff?

Super-Ethanol-Kraftstoffe mit 10 % Ethanol-Anteil senken die Abhängigkeit vom Erdöl. Sie tragen zur Erhöhung der Versorgungssicherheit bei und können langfristig den Anstieg der Energiepreise abschwächen. Der Einsatz von Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil kann dazu beitragen, die CO2-Emissionen im Verkehrsbereich deutlich zu mindern. Dabei muss der Nachweis von Nachhaltigkeit beim Anbau und in der Herstellung nach europaweit gültigen Regeln erbracht werden. Der Anteil von Super-Ethanol-Kraftstoffen am gesamten Kraftstoffverbrauch soll deutlich steigen.

 

Wo finde ich weitere Informationen zu diesem Thema?

Weitere Informationen sind unter www.dat.de/e10, www.bmu.de/e10, www.kfzgewerbe.de, www.vdik.de oder unter www.adac.de zu finden. Und natürlich in der Betriebsanleitung zu Ihrem Fahrzeug. Im Zweifelsfall können Sie sich an uns oder die Hyundai Service-Hotline unter Telefon 0 71 32/4 87-2 83 wenden.

 

Wie wirkt sich Super-Ethanol auf die Bauteile in meinem Fahrzeug aus?

Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil kann insbesondere bei hohem Druck und hohen Temperaturen unter Alkoholatbildung korrosiv auf Aluminium wirken. Besonders problematisch ist, dass der Korrosionsangriff bereits nach einer einmaligen Betankung mit Super-Ethanol ausgelöst werden kann und dann nicht mehr aufzuhalten ist. Hierbei möglicherweise auftretende Leckagen im Kraftstoffsystem stellen zudem ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Hinzu kommen Probleme durch die Lösungseigenschaften von Ethanol für anorganische Komponenten, wodurch das Risiko erhöhter Metallwerte im Kraftstoff gegeben ist. Auch die E10-Verträglichkeit von Dichtungsmaterialien und Schläuchen im Kraftstoffsystem kann problematisch sein. Deshalb sollten nur vom Hersteller freigegebene Modellreihen mit Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil betankt werden.

 

Mein Auto ist nicht für E10 freigegeben. Kann ich ein Additiv einsetzen?

Von der Verwendung von speziellen Additiven, die im Zubehörhandel angeboten werden und die Super-Ethanol-Verwendung auch bei nicht freigegebenen Modellen gewährleisten sollen, ist abzuraten!

 

Gibt es Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil im Ausland?

Bis dato hat in Europa nur Frankreich Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil flächendeckend eingeführt. Die Markenbezeichnung dort lautet „SP95 E10“. Da im Ausland allerdings andere Kraftstoffnormen gelten können, raten wir von der Verwendung von Super-Ethanol mit 10 % Ethanol-Anteil ab. Nur die Verwendung von Super-Ethanol entsprechend der E-DIN-Norm 51626-1 ist freigegeben. Durch die Verwendung von nachwachsenden Biokraftstoffen werden die Erdölreserven geschont.

 

Was spricht für die Verwendung von Super-Ethanol?

Die Beimischung von Ethanol hat zwei entscheidende Vorteile:
• Bioethanol wird aus Pflanzen, also regenerativen Quellen, gewonnen und reduziert damit den Ausstoß des Klimagases CO2.
• Durch die Verwendung von nachwachsenden Biokraftstoffen werden die Erdölreserven geschont.

 

Wie ist der Kraftstoff zu erkennen?

Sie erkennen den Super-Ethanol-Kraftstoff mit 10 % Ethanol-Anteil an der Bezeichnung „Normal E10“, „Super E10“, oder „Super Plus E10“ auf den Zapfpistolen bzw. den Zapfsäulen.

 

Kann man Super-Ethanol E10 und Super-Ethanol E5 abwechselnd tanken?

Dies ist bedenkenlos möglich.

 

Das Zeichen zum Bestimmen des Modelljahres können Sie der 10. Stelle der Fahrgestellnummer entnehmen.

 

Volltextsuche
Fahrzeugsuche

Fahrzeugart:

Modell:

Zum Fahrzeugmarkt
Automobile
Unsere Topangebote
6 Bilder
20.890,- €
HYUNDAI Tucson 1.6 blue Trend
Gebrauchtwagen
Kraftstoffverbr. komb.:6.3 l/100km
CO2-Emissionen. komb.: 147 g/km
10 Bilder
28.990,- €
HYUNDAI IONIQ
Vorführwagen
Kraftstoffverbr. komb.:11.5 kWh/100km
CO2-Emissionen. komb.: 0 g/km
10 Bilder
28.990,- €
HYUNDAI i30N
Vorführwagen
Kraftstoffverbr. komb.:7.8 l/100km
CO2-Emissionen. komb.: 178 g/km
10 Bilder
11.690,- €
HONDA Accord 2.0i Elegance Edition
Gebrauchtwagen
Kraftstoffverbr. komb.:l/100km
CO2-Emissionen. komb.:g/km
Automobile
Service
Informationen
Wir über uns
Kontakt
Verbrauchswerte
Verbrauch der beworbenen Fahrzeuge: Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts 12,9 - 3,4; außerorts 9,9 - 3,0; kombiniert 10,3 - 3,2. CO2-Emmission (g/km): kombiniert 228 - 79. Energieeffizienzklasse: F - A+.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier finden Sie weitere InformationenBitte bestätigen!